22.03.17

Nordhessencup: Laufen tut gut – laufend Gutes tun

Größte nordhessische Laufserie will 2017 nicht nur sportlich bewegen


Das gab es in der langen über dreißigjährigen Geschichte des Nordhessencups noch nie: „In diesem Jahr geht es um mehr als die eigene Gesundheit und die Freude am gemeinschaftlichen Lauferlebnis: "Wer sich zum 32. Nordhessencup anmeldet, trägt automatisch dazu bei, etwas Gutes zu tun“, freute sich Armin Hast, 1. Vorsitzende des Nordhessencup e.V., gleich zu Beginn des diesjährigen Pressegesprächs zum anstehenden Beginn der größten heimischen Laufserie.



Gruppenfoto von Verantwortlichen und Sponsoren

Stimmten sich auf die 32. Saison des Nordhessencups ein (v.l.n.r): Thorben Weichgrebe (BKK WF), Jürgen Thomas (Laufladen Kassel), Armin Hast, Sven Schauenburg (RBS), Walter Gilfert (Hütt), Tobias Henne (HOW2RUN), Olaf Misch (Sportman‘s Friend), Margita Fischer (EAM), Norbert Paar (Nordhessencup e.V.), Fabian Häde (Sonnenei), Lars Bergmann (Immovation), Chi-Ying Chui, Thorsten Riewesell (beide Jumpers e.V.)

21.03.17

Laufen im Alltag


Viele möchten es gerne tun, finden aber neben ihren täglichen Aufgaben nicht die Zeit dafür: laufen. Uta Pippig, eine der erfolgreichsten deutschen Läuferinnen, erklärt in ihrer Kolumne „Lebenslauf“, wie man den Laufsport in seinen Alltag integrieren kann.

Bildquelle: Pixabay.com

16.03.17

Sorgenfrei Laufen - Haftungsfrage Rauchmelder einfach erklärt

Foto: Rabengrund Pixelio.de


Du läufst so schön durch den Wald, und etwa 15 Kilometer später bleibst du stehen und denkst: DAS BÜGELEISEN!
Schön, wenn die Rauchmelder funktionieren. Was aber, wenn die nicht gewartet oder gar nicht vorhanden sind? Zahlt dann die Versicherung?

14.03.17

Jürgen Thomas: Meine Gründe für Jumpers (06)

Für dieses Jahr haben sich die Unterstützer des Nordhessencups dazu entschlossen, mit besonderem Nachdruck ein gemeinnütziges Projekt in der Region zu fördern. Schnell waren sich die Beteiligten einig, dass alle NHC-Teilnehmer dazu ins Boot geholt werden sollten und ihre erlaufenen Kilometer das Maß für den Spendenbetrag werden. 

Melat Kejeta Dritte in Den Haag

Beim hochkarätig besetzten 43. NN CPC Loop in Den Haag lief die Äthiopierin an die Spitze der (noch jungen) deutschen Jahresbestenliste im Halbmarathon. In 1:12:30 Std. blieb die 24-Jährige deutlich unter ihrer angestrebten Marke von 1:14. Damit fehlten ihr nur vier Sekunden zu einem neuen PSV-Vereinsrekord, den die inzwischen nicht mehr aktive Simret Restle-Apel hält.

09.03.17

World Marathon Challenge 2017

„Der Reiz liegt im scheinbar Unmöglichen“ – einige begeisterte Läufer aus aller Welt wollten es wissen. Vom 24.-29. Januar hieß es zum dritten Mal in Folge: 7 Marathons in 7 Tagen auf 7 Kontinenten. Die „World Marathon Challenge 2017“ fordert von ihren mutigen Teilnehmern Willen, Kraft und Begeisterung am Laufen.

Bildquelle: Fotolia

05.03.17

Spendenaktion: Was kann uns eigentlich glücklicher machen? (06)


Meine Gründe für die Spendenaktion

 

Sicherlich hat sich jeder schon mal gefragt: "Was macht mich glücklicher"?

Mehr Geld z. B. durch einen Lottogewinn!


Stimmt das wirklich? Macht mehr Geld durch einen Lottogewinn glücklicher? Laut folgendem Artikel der „Zeit“ vom 20.August 2016 stimmt das für einen Lottogewinn nur bedingt. Hier ein Auszug:


"Zwar sagen die meisten Menschen korrekt vorher, dass ein Sechser im Lotto sich positiv auf ihr Empfinden auswirken würde. Sie überschätzen allerdings massiv, wie stark diese Wirkung sein würde und auch wie lange diese Veränderung anhalten würde. Studien mit echten Lottogewinnern zeigen: So ein Hauptgewinn gibt uns in der Tat einen Glückskick. Doch der Anstieg ist weit weniger bedeutend als gemeinhin angenommen. Nach ein paar Monaten, spätestens ein bis zwei Jahren, ist es aus mit der Herrlichkeit. Letztlich gewöhnen wir uns einfach emotional an die neuen Lebensumstände. Das, was einst besonders glücksstiftend war, wird zur Normalität."

03.03.17

Nordhessencup schmeckt: Sonneneinudeln in einer etwas ausgefallenen Tomatensoße

Gut fürs Immunsystem: Kraut und Kohl in jeder Variante
Auch wenn der Winter langsam die Kurve kratzt: Längere Laufeinheiten und Temposteigerungen zum Saisonstart fordern das Immunsystem. Kraut und Kohl in jeder Variante sind Vitaminlieferanten erster Güte. Warum also nicht mal eine Tomatensauce mit Wirsingkohl und Sauerkraut?

Zecken lieben Waldläufer - wie man die Viecher abschreckt

Foto: Thorben Wengert - pixelio.de
Der Winter ist rum, die Lust auf Waldläufe steigt. Das wissen auch die Zecken, und laufen sich warm für die Saison. Folgen von Zeckenbissen können in einer Unfallversicherung abgesichert werden. Noch besser: Gar nicht erst gebissen zur werden. Bei "Jugend forscht" hat ein Gymnasist ein wirksames Mittel gegen Zecken gefunden.

01.03.17

Spendeninitiative: Darum freue ich mich auf den Start der neuen Saison (05)

Thorben Weichgrebe - Meine Gründe für Jumpers e.V.

Langsam kribbelt es wieder in den Zehen: nur noch vier mal (grob überschlagen sieben Tage) schlafen - und der Nordhessencup 2017 geht endlich los. Ob die nimmermüde Öffentlichkeitsarbeit von Sponsoren und Organisatoren zur neuen Spendenaktion schon in Eschwege erste Früchte trägt?

Verabschiedet sich mein seit Jahresbeginn nervender Husten bis dahin endlich, werde ich mir selbst ein Bild machen. Schließlich hat mir meine Premiere auf der 20-Kilometerstrecke im letzten Jahr trotz geringer Gesellschaft und mehrfach wechselnden Verhältnissen (erst Sonne, dann Schneetreiben und später wieder Sonne) richtig Spaß gemacht. Und wer weiß, vielleicht entscheiden sich in diesem Jahr tatsächlich deutlich mehr als 46 Starterinnen und Starter für die beiden Runden um die Leuchtberge. Unser Projektpartner Jumpers e.V. hätte es verdient.

Unterstützung tut auch in anderen Lebenslagen gut. Schon wenige Wochen nach meiner letzten Chemo im Sommer 2014 war ich wieder im Cup unterwegs, hier mit meinem übrigens mittlerweile genauso laufbegeisterten Kollegen Jens (rechts) in Körle. Zeiten waren dabei ebenso egal wie Haare :-).  Copyright: Albrecht Huckenbeck.

27.02.17

Laufen tut gut - laufend Gutes tun! Meine Gründe für Jumpers e.V. (04)

Meine Gründe für die Unterstützung der Jumpers e.V.? Ja da gibt es viele!
Der für mich ausschlaggebende Grund war jedoch die Vision, die Jumpers e.V. verfolgt: "...eine Welt, in der Kinder und Jugendliche in ihrem Wert geachtet und in ihrem Potential gefördert werden!"

Jugendtraining FTSV Heckershausen e.V.
Persönlich habe ich das Glück gehabt, von meinem Umfeld, angefangen mit meinen Eltern bis hin zu meinen Trainern im Sport, zu jeder Zeit in meinem Wert geachtet und nach allen möglichen Mittel in meinem Potential gefördert worden zu sein.

Heute engagiere ich mich als Jugendtrainer und fördere die sportliche Entwicklung von Kindern und biete ihnen wöchentliche Trainings- und Bewegungsangebote an.

21.02.17

Nordhessencup Spendenaktion: Laufen tut gut – laufend Gutes tun! (03)

Lars Bergmann: Meine Gründe für die Spende zugunsten des Jumpers e.V.


Jumpers: Gemeinschaft macht stark 
Mir geht es gut. Ich glaube, das trifft auch auf viele zu, die ich kenne. Wie gut es vielen – wenn nicht sogar den meisten von uns – tatsächlich geht, gerät im Alltag leicht ins Vergessen.

Gerade als Unternehmer kenne ich das: die Zahl der Aufgaben lässt scheinbar kaum Zeit und Raum dafür, den Blick auf Menschen zu richten, die vielleicht Unterstützung benötigen. Und wenn, dann denke ich dabei meist an Kinder in der sogenannten 3. Welt. Dabei gibt es auch in Nordhessen – praktisch vor meiner Haustür – Kinder, deren Lebensumstände dazu führen, dass sie einen denkbar schlechten Start ins Leben haben.

20.02.17

Laufen tut gut - laufend Gutes tun! Meine Gründe für Jumpers e.V. (02)

Foto: Lisa Spreckelmeyer  / pixelio.de
Zugegeben: Die Probleme die Jumpers e.V. täglich zu lösen versucht, hab ich gerne durch Wegschauen ausgeblendet. Dabei standen die Signale in meiner Kindheit auch eher auf rot.

17.02.17

Die 10 größten Vorteile des Laufens

Laufen hat viele Vorteile, wie (fast) jeder weiß. Wir haben mal eine Grafik mit einer TopTen-Liste der größten Vorteile gebastelt. Streng objektiv natürlich ;-)

13.02.17

Laufen tut gut - laufend Gutes tun! Meine Gründe für Jumpers e.V. (01)

Laufend Gutes tun – Schritt für Schritt für eine bessere Welt

Haben wir nicht alle das Gefühl, dass die sich globalisierende Welt immer verrückter wird?! 
Überall Krisenherde, Kriege und Konflikte, Hunger und Katastrophen. Aber dennoch geht es uns in Deutschland und speziell uns in Nordhessen doch sehr, sehr gut. Doch auch bei uns in der Region gibt es benachteiligte Menschen, die unsere Hilfe brauchen.