20.05.16

Auf zum Nordhessencup in Hessisch-Lichtenau am 21. Mai! Von wegen hessisch-Sibirien!

In anderen Landesteilen Hessens wird unsere Heimat gern als hessisches Sibirien abgetan. Und ganz böse Zungen behaupten: Aus Sibirien sei eben noch nie einer zurückgekehrt.

Gewiss, an Rhein und Main ist man sonnenverwöhnter; nicht umsonst siedelten die Brüder Grimm ihr Märchen von Frau Holle in der Gegend um Hessisch-Lichtenau an - hier ist´s in der Tat immer etwas kühler. Doch sollte das niemanden davon abhalten, am Sonntag zum Nordhessencup nach Hessisch-Lichtenau zu kommen (übrigens dem ersten den ich je gelaufen bin). Die Veranstalter haben ihren Lauf ganz sicher wie immer mit heißem Herzen und viel Liebe organisiert, und das macht jedes kühle Lüftchen wett! Der Schnee ist übrigens schon lange getaut, in Sibirien ist Frühling!

Übrigens: Sibirien, das ist auch ein Land reich an Bodenschätzen. Sibiriens Tierwelt sucht Ihresgleichen, in Sibirien sind Luft und Wasser noch nicht zu Kloaken verkommen. Ja, wir leben in hessisch Sibirien, und ich zumindest bin stolz darauf! Wer hier zum Volkslauf antritt, der muss nichts mehr fürchten! Und richtig: Wer einmal ganz in Nordhessen angekommen ist, der will nie wieder weg, der kehrt nie mehr zurück. Eben dafür steht der Nordhessencup: Ein großes Stück sportlicher Lebensqualität, sportliche Herausforderungen vor grandioser Naturkulisse! Also nichts wie hin nach Hessisch-Lichtenau und einmal quer durch Sibirien rennen!

Viel Erfolg wünscht
Olaf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen