Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - jetzt ist die richtige Zeit für die Saisonplanung 2017!

Bild: www.kiwikatze.com

Wie bereits ein weiser Fußball-Trainer einmal sagte, "...nach dem Spiel ist vor dem Spiel!". Und das gilt natürlich auch für uns Läufer, Triathleten und Ausdauersportler!

Wer hat zum Jahreswechsel nicht schon sein sportliches Ziel für das kommende Jahr, die kommende Saison - vielleicht auch aus einer Sektlaune heraus - verkündet?
"In 2017 fällt für mich die 3:00h Schallmauer im Marathon!". "Dieses Jahr gewinne ich aber endlich meine Altersklasse im Nordhessencup!". "IRONMAN Hawaii war schon immer mein Traum, dieses Jahr passiert's!" So oder so ähnlich wird es bei vielen von uns am 01.01.2017 um 0:01Uhr gewesen sein.

Nun stellt sich die Frage, wie kann ich mein erklärtes Ziel erreichen? Oder vielleicht auch vorweg die Frage: warum habe ich dieses Ziel bisher noch nicht erreichen können?

Fangen wir also an zu planen und schauen zuerst einmal zurück. Warum bin ich den Marathon noch nie unter 3:00h gelaufen? Wer war im Nordhessencup immer vor mir, mit wie viel Abstand? Und Hawaii... Nun ja, da muss man sich auch erst einmal für qualifizieren!

Hierbei sollten wir ehrlich zu uns sein und die vielleicht etwas unbequeme Antwort akzeptieren und für die die weitere Planung berücksichtigen.

Das sportliche Jahr ist lang und wir können nicht zu jeder Zeit, bei jedem Lauf das maximal mögliche von unserem Körper verlangen. Wir müssen Schwerpunkte setzen. Also Saisonhöhepunkte definieren, auf die wir hinarbeiten.



Zyklisierung ist hier das Zauberwort! Zyklisierung des Jahres, des Monats, der Woche...
Auf Phasen der Belastung müssen auch immer wieder Phasen der Entspannung und Ruhe folgen, sonst nimmt unsere Leistungsfähigkeit sukzessive ab. Übertraining und sportlicher Burnout können die Folge sein.

Das persönliche Fazit am 31.12.2017 um 23:59h sollte nicht lauten: zu viel gewollt, zu hart trainiert, dem Körper keine Ruhe gegönnt und das sportliche Ziel nicht erreicht. Am Ende vielleicht auch keine Lust mehr, sich sportliche zu betätigen oder gar ein Ermüdungsbruch.

Trainings- und Wettkampfzyklisierung ist also ein wichtiges Thema, das Ihr bei der Planung Eurer sportlichen Ziele berücksichtigen solltet.
Und auch hier gilt: je größer die Ziele, um so komplexer der Weg, diese Ziele zu erreichen!




In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern eine wohlgeplantes und erfolgreiches Sportjahr 2017 (und einen tollen Nordhessencup 2017)!

Euer Tobias