27.04.17

30.000 – die nächste Schallmauer fällt in Wolfhagen

Ab morgen ist es wieder soweit: es ist „Volkslaufzeit“ in Wolfhagen. Wie gewohnt startet bereits am Freitag der in den letzten Jahren schon immer gut besuchte ORGA-Lauf. Auch ich möchte hier unter dem Motto „Laufend Gutes tun“ Kilometer für die erste gemeinsame Spendenaktion der Nordhessencup-Sponsoren zur Unterstützung des Netzwerks „Jumpers – Jugend mit Perspektive e.V.“ erlaufen. Spätestens am Samstag sollte dabei die nächste Schallmauer von 30.000 Kilometern fallen. Immerhin 3.000 Euro wären dann schon im Säckel.



Dabei sein lohnt sich also – in meinem Terminkalender ist der Lauf rund um den Graner Berg übrigens schon lange eingetragen. Wobei den 315 Meter hohen Berg im Westteil des Naturparks Habichtswald umrunden, das schaffen ja ganz genau genommen nur die Läufer der Kurzstrecke. Die Mittel- und Langstrecke touchiert den Namensgeber des Volkslaufes auf den Strecken in Richtung der Wolfhager „Kolonien“ Leckringhausen und Ippinghausen aber dafür auf dem Hin- und Rückweg. Landschaftlich lohnt sich aber natürlich jede Strecke, auch durch das abwechslungsreiche Auf und Ab. Und nach dem Lauf – sind wir mal ehrlich – freuen wir uns doch alle auf das leckere Kuchenbuffet!

Sehen wir uns also im Wolfhager Hügelland? Ich freu mich drauf! Einen guten und verletzungsfreien 29. Wolfhager Volkslauf wünscht

Jens Decker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen