Nordhessencup schmeckt: Rotkohl - Süßkartoffelauflauf mit Feta




Winterlaufzeit ist Kohlzeit. Das vielschichtige Gemüse strotzt vor Vitamin C und anderen wichtigen Nährstoffen und hilft über die nasskalten Tage. Seine Anthocyane gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Sie schützen die Zelle vor freien Radikalen und sorgen für die blauviolette Färbung. Mit Essig, Zitronensaft oder säuerlichen Äpfeln gegart, bekommt Rotkohl im Kochtopf seine typisch rote Farbe ohne diese Zutaten bleibt er blau.


Die Zutaten für den Rotkohl-Süßkartoffelauflauf


Eine reichliche Portion Rotkohl-Süßkartoffelauflauf mit Feta für sechs hungrige Nordhessencupläufer besteht aus:


1 kg Rotkohl
500 g Süßkartoffeln
1 kg Kartoffeln
2 Zwiebeln (mittelgroß)
200 g Fetakäse
20 g Kokosfett
Pfeffer, Zucker, Salz, Lorbeerblätter
Johannesbeergelee
Rotwein (halbtrocken)
Apfelessig
1/2 Zitrone
Zimt und Nelkenpulver
Hotmadras Curry

Und so geht´s:

Das Kokosfett im Bräter erhitzen.
Den Rotkohl vierteln, den Strunk großflächig entfernen und den Kohl längs in große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und halbieren. Sodann Kohl und Zwiebeln zusammen in der Küchenmaschine in dünne Streifen schreddern. Wer keine Küchenmaschine hat, kann ihn auch (etwas mühsamer) durch die Reibe drücken. Alles in den Bräter geben. Hinzfügen: 1 EL Zucker, 1 TL Salz, 2 Lorbeerblätter, 2 EL Johannesbeergelee, 150 ml Rotwein (halbtrocken), 200 ml Wasser, 50 ml Apfelessig, Saft einer halben Zitrone. Alles vermengen, den Bräter in den Backofen schieben und bei 160 Grad 45 Minuten garen.

Und so geht's weiter


Danach: Den Bräter aus dem Backofen nehmen, je 1 Msp Zimt und Nelkenpulver zugeben, nach Geschmack pfeffern. Alles verrühren und 10 Minuten ziehen lassen.

Die Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Kokosfett, und 1/2 Zwiebel (gehackt) andünsten. Weitere Gewürze: Ein Stück Ingwer (gehackt), eine kleingeschnittene Chillischote, eine Prise Hotmadras Curry. Alles anbraten und mit Deckel ziehen lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind.

Die Kartoffeln schälen und kochen, dann abkühlen lassen.

Den Fetakäse in kleine Würfel schneiden.

Den Kohl mit den Süßkartoffeln und den in Stückchen geschnittenen Kartoffeln vermischt in eine Auflaufform geben, Feta drüber streuen und ab in den Ofen. Das Ganze so lange grillen, bis der Käse verlaufen ist.

Am besten zu einem Glas Schwarzriesling servieren.

Guten Appetit wünscht


Olaf